Kultursensible Opfer- und Täterberatung

Es gibt unterschiedliche Formen von Gewalt – doch sie müssen mit keiner davon leben! Sind Sie gewalttätig geworden oder sind Sie ein Opfer? Wir helfen Ihnen dabei, einen Ausweg zu finden. Unabhängig von Kultur, Sprache oder Ihrer Biografie beraten wir Sie kostenlos und diskret und geben Ihnen Hilfestellung für ein neues gewaltfreies Leben.

Schutz und Hilfe

Manchmal muss es schnell gehen: Sie oder Ihre Kinder befinden sich in einer bedrohlichen Situation? PLANB Ruhr e.V. arbeitet eng mit Polizei, Jugendämtern, Frauenhäusern und anderen Beratungsstellen zusammen. Wir können Ihnen kurzfristig Schutz und Hilfe anbieten. Zögern Sie nicht und rufen Sie uns an!

Kultursensibles Anti-Gewalt-Training

Aber auch wenn Sie selbst gewalttätig geworden sind, bekommen Sie die Möglichkeit, sich mit Ihrem Handeln auseinanderzusetzen. Erlernen Sie Strategien, um kritische Sitautionen zu meistern. Geben Sie sich selbst die Chance für einen Neuanfang! Während des kultursensiblen Anti-Gewalt-Trainings, kurz KAT, setzen wir uns gemeinsam mit dem Begriff der Gewalt auseinander, mit dem Männer- bzw. Frauenbild und mit Auswirkungen von Gewalt. Außerdem kommt der Aufarbeitung der Tat eine große Bedeutung zu. Was hat zu der Situation geführt? Was sind die Konsequenzen und wie gehen Sie damit um? In Gesprächsrunden erhalten Sie die Gelegenheit Ihre Sicht der Geschehnisse darzulegen, über Emotionen zu sprechen oder eigene Opfererfahrungen zu thematisieren. Sie erlernen neue Kommunikationsmuster und Notfallpläne, die in Krisensituationen abgerufen werden können.

Sie haben Fragen? Dann rufen Sie unseren Mitarbeiter Hakkı Süngün an. Er berät Sie gern kostenlos, unverbindlich und diskret!

Themen

Ansprechpartner

Hakkı Süngün

Sozialarbeiter / Sozialpädagoge (B.A.)
Familienaktivierungs-Management, Case-Management, Kinderschutzfachkraft § 8a SGB VII

Sprachen: Deutsch, Türkisch, Zazaki

0234 459669-20
0234 459669-99

01522 8773755
h.suenguen@planb-ruhr.de