Zusammen stark im Netz

Kostenlose Workshops für Schüler*innen aller Grundschulen und deren Eltern zum Thema Mediennutzung und Medienprävention

Digitalisierung nimmt im Familienleben aktuell einen Stellenwert ein wie nie zuvor. Vor allem aufgrund der Corona-Pandemie werden viele Lebensbereiche digitalisiert, auch die der Kinder. Viele Eltern vor allem mit Migrationshintergrund können dem schnellen Wandel aus diversen Gründen nicht folgen. Die Notwendigkeit der medialen Nutzung gerät so nicht selten zu einem unkontrollierten und unbegrenzten Medienkonsum. Unwissenheit und sprachliche Barrieren machen es den Familien oft schwer, einen optimalen Umgang mit der digitalen Welt zu finden und das eigene Kind dabei zu begleiten und zu unterstützen. Das Projekt Zusammen stark im Netzfüllt diese Lücke.

Ziel ist es, der schnellen Überforderung der Haushalte durch die rasche Digitalisierung präventiv und ganzheitlich entgegenzuwirken und sowohl bei den Kindern, als auch bei den Eltern anzusetzen. Den Eltern werden eine Orientierung und praktische Tools an die Hand gegeben, um ihre Kinder sicher zu begleiten und zu unterstützen. Die Kinder werden für Chancen und Risiken der Digitalisierung sensibilisiert und an einen sicheren Umgang mit Medien herangeführt.

Dabei ist es uns ein besonderes Anliegen, die multikulturelle Realität der heutigen Gesellschaft zu berücksichtigen und vor allem Familien mit Migrationshintergrund zu unterstützen.

Kern des Projekts sind mehrtägige Workshops sowohl für Kinder als auch Eltern. Wir bieten zwei Arten von Workshops an:

Eltern stark im Netz – Workshop für die Eltern

Interessierte Eltern werden dabei unterstützt, ihre Kinder bei der Digitalisierung sicher zu begleiten. Wir gehen konkret auf die Fragen der Eltern ein. Die Inhalte bauen aufeinander auf und werden in aufsteigender Komplexität behandelt.

  • Welche Themen und Fragen gibt es? Welche Themen sind wichtig? Kenne ich alles, was mein Kind kennt?
  • Welche Webseiten gibt es, die mich bei der sicheren Begleitung meiner Kinder im Netz unterstützen können? Wie nutze ich diese?
  • Wo liegen die Potenziale und Gefahren für mein Kind im Netz?
  • Wie gestalte ich einen sicheren und kontrollierten medialen Umgang für mein Kind?

Inhaltlich geht es hierbei vor allem um Informationen und Handlungskompetenz. Sprachliche Barrieren sollen überwunden sowie die eigenen Rechte verstanden werden.

Die Eltern werden dabei Folgendes lernen und kennenlernen:

  • hilfreiche Webseiten
  • optimale Nutzung ausgewählter Webseiten
  • Gefahren im Internet
  • die gängige „Internetsprache“ (Begriffe, Abkürzungen, Hashtags …)
  • Rechte und Pflichten, auch bei der Anmeldung der Kinder in Institutionen
  • Gefahren und Chancen im Internet
  • Umgang mit zunehmender medialer Nutzung der Kinder und Handlungsstrategien

Um die Ziele umzusetzen, wenden wir vielfältige und praxisbewährte Methoden an. Motivation und Reflexion der Teilnehmer*innen stehen dabei im Vordergrund. Praktisch gehen wir so individuell wie möglich auf die betroffenen Eltern ein. Einzelgespräche, angepasste Arbeitsaufträge und Hilfestellungen stehen im Mittelpunkt, daneben sind auch Gruppengespräche, Diskussionen und Gruppenarbeit zentral für den Kurs.

Kinder stark im Netz – Workshop für die Kinder

Ziel des Moduls ist es, die Kinder beim Erlernen eines sicheren Umgangs mit Medien zu unterstützen. Wir gehen auf konkrete Themen ein, die dabei von Bedeutung sind.

  • Smartphone-Nutzung reflektieren
  • kommunizieren über Messenger und in sozialen Netzwerken
  • Kostenfallen erkennen und vermeiden
  • Kettenbriefe, Fake News, Hetze, verstörende und traumatisierende Inhalte
  • Privatsphäre & Datenschutz
  • kompetenter Umgang mit Apps

Sowohl für die Eltern als auch für die Kinder stellen wir umfangreiches Material zur Verfügung.

Die Workshops können individuell geplant werden – als Workshops (2 Treffen à 3 Stunden), Projekttage (ein ganzer Tag) oder als Kurse (4 Wochen à 1,5 Stunden). Auch andere Formate sind möglich.

Sind Sie interessiert? Dann kontaktieren Sie uns.

Themen

ANSPRECHPARTNERIN

K. Boldrew

Teamleitung Bildung und Prävention
Erziehungswissenschaftlerin (M.A.)

Deutsch, Russisch, Ukrainisch, Englisch

0234 459669-40
0234 459669-98

01522 8773495
k.boldrew(at)planb-ruhr.de

gefördert durch

Unser Standort in Essen

PLANB
Keplerstraße 91
45147 Essen