Girl Power - Selbstbehauptung für Mädchen

Oft sind Mädchen widersprüchlichen Erwartungshaltungen der Familie und Schule ausgesetzt. Um mit bestimmten Situationen besser umgehen zu können oder gar nicht erst in eine unpassende Situation zu geraten, müssen sie ihre eigenen Stärken erfahren und dadurch mehr Selbstbewusstsein erlangen.

Im Training bekommen die Teilnehmerinnen die Gelegenheit, sich in einem geschützten Rahmen selbst zu erfahren und zusammen mit anderen Mädchen ihrer weiblichen Rolle bewusst zu werden. Durch herausfordernde, bewegungsorientierte Übungen werden immer wieder die eigenen Stärken erlebt, aber auch die Grenzen der aktuellen Kompetenzen akzeptiert. Persönliche Grenzen werden mutig und selbstbewusst mit einem eindeutigen Nein formuliert. Die Mädchen werden sowohl mental als auch körperlich gestärkt.

ZIELE UND METHODEN DES SELBSTBEHAUPTUNGSTRAININGS:

Anhand von Gruppenarbeit, Partnerübungen und Gesprächen wird ganz praktisch trainiert, wie man zum Beispiel seine Gestik, Mimik und Körpersprache gezielt einsetzen kann, um mehr Selbstbewusstsein auszustrahlen. Theoretische Lerninhalte werden mit vielen praktischen Übungen und reflektierenden Gesprächen verbunden.

Konkrete Lernziele sind:

  • Erkennen und Verbessern der eigenen Körperwahrnehmung
  • Stärkung des Selbstvertrauens
  • Auseinandersetzung mit der weiblichen Rolle
  • Erkennen von Rollenverhalten, -zuweisungen und -erwartungen (geschlechtsspezifisch)
  • Steigerung der sozialen Kompetenz
  • Strategien zur Konflikt- und Problemlösung
  • verbessertes Selbstwertgefühl
  • Aushalten von Provokationen
  • Wahrnehmung eigener Täter- und Opferdispositionen
  • Erkennen von eigenen Emotionen und Befindlichkeiten sowie das Erlernen eines adäquaten Umgangs damit
  • Verbesserung der Kommunikationsfähigkeit (verbal und nonverbal)
  • Reflexion des Gelernten, Selbstreflexion

Die Mädchen erwartet ein sehr praxisnahes und abwechslungsreiches Selbstbehauptungstraining, bei dem aktuelle Themen und Bedürfnisse im Vordergrund stehen. Das Training ist sowohl gesprächs- und themenzentriert als auch handlungs- und erlebnispädagogisch orientiert. Dabei steht die Förderung der Persönlichkeitsentwicklung des Einzelnen im Fokus, jedoch wird auch das Gruppengefühl gestärkt.

Unsere Mitarbeiterinnen verfügen über langjährige Erfahrungen im Bereich verschiedener Jugendhilfemaßnahmen und schulischer Berufsorientierung.

Das Selbstbehauptungstraining umfasst 20 Einheiten und findet optional je zwei Stunden oder zwei Unterrichtseinheiten pro Woche statt. Zusätzlich sind jeweils eine Stunde pro Trainerin für die Vor- und Nachbearbeitung der einzelnen Trainings vorgesehen. Damit entsteht eine Gesamtzeit für eine Trainingswoche von sechs Stunden für zwei Trainerinnen pro Gruppe.

Themen