Gegen Antisemitismus aufstehen

Mittwoch, 16. Juni
19:00 Uhr

Gegen Antisemitismus aufstehen? Klar! Aber wie? Der zweistündige Online-Workshop befasst sich mit Erscheinungsformen und konkreten Gegenstrategien.

Johanna Lauke und Micha Neumann von ADIRA, der Dortmunder Servicestelle „Antidiskriminierungsberatung und Intervention
bei Antisemitismus und Rassismus“, erläutern verschiedene Facetten des Antisemitismus und gehen der Frage nach, wie man in verschiedenen Fällen reagieren kann. Anhand von beispielhaften Übungen wird gezeigt, wie man Betroffene unterstützen kann. So erlangen die Teilnehmenden Sicherheit im Erkennen von antisemitischer Diskriminierung und im Alltagshandeln dagegen.

Die kostenlose Veranstaltung ist Teil der Online-Vortragsreihe der Antidiskriminierungsstelle des Caritasverbandes Paderborn, die unter dem Titel „Dem Antisemitismus auf der Spur“ der Frage nach der Prägung des Antisemitismus in verschiedenen Teilen der Welt nachgeht.

Anmeldung bis 15. Juniper Mail an ada@caritas-pb.de. Nach Anmeldeschluss wird der Link zur Veranstaltung per E-Mail versandt.

Themen